(10/35)

V:COR:DN Kleines Spiel der Wahrnehmung

Performance: Fr, 05.12.2008, 21.30 h

Einsam auf der Bühne sitzt eine weisse Gestalt; auf den Knien ein Akkordeon. Doch wider erwarten erklingen keine volkstümlichen Lieder, sondern eine transformierte Welt der Klänge öffnet sich. Das Akkordeon spielt eine surreale 3D-Landschaft; die Imagination der Töne der Spielerin. Durch ihr Spiel nimmt sie den Betrachter mit auf eine Reise ins Land der visuellen Klänge. Bald werden die Bilder für alle hörbar, die Projektion wird zu einer Klangumgebung. Eine Symbiose von Klang, Mensch und Bild!

Experimenteller Versuch zur Grenzüberschreitung der Sinne.



zurück